BRING IT BACK – Unser neues Recyclingprogramm ab März 2022 - DE

Unser Ziel: Bewusster Konsum, bei dem Handel nicht auf Kosten von Ressourcen geht, denn wir von Lush wollen die Welt besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Was genau ist das neue Programm?

Seit 2021 können Kund*innen in Großbritannien, Irland und den Niederlanden ihre Lush Plastikverpackungen zum Recycling in den Shops abgeben. Ab März 2022 ist das auch in Deutschland möglich. Und nicht nur das: Für jede zurückgebrachte Verpackung, die Teil des Programms ist, kannst du dir 50 Cent auf deinen Lush Einkauf anrechnen lassen.

Die genauen und aktuellsten Details haben wir für dich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgehalten. Keine Sorge: Wir haben dabei darauf geachtet, dass die Bedingungen leicht verständlich sind.

5 für eine frische Maske

Solltest du 5 Verpackungen gesammelt haben, hast du weiterhin die Möglichkeit, sie gegen eine frische Gesichtsmaske einzutauschen. Neu dabei ist, dass wir ab jetzt alle Plastikverpackungen, die im Recyclingprogramm laufen, auch für den Maskendeal zählen.

Was wir nicht geschafft haben: Leider kann sich der Onlineshop an dieser Aktion noch nicht beteiligen. Aber ihr kennt uns ja: Betonung liegt auf noch.

Du willst mehr erfahren? Dann lies hier einfach weiter.

Das mit dem neuen Recyclingprogramm kam wie folgt zustande …

Unsere Entscheidung dieses Programm zu entwickeln, geht auch auf das Feedback von Kund*innen und Mitarbeitenden zurück. Mehr Anreize zum Recyceln sind in unserer Community sehr beliebt. Deshalb arbeiten wir fleißig an unserer Vision, den Menschen das ultimative abfallfreie Einkaufserlebnis zu bieten. Wir erfinden weiterhin revolutionäre, unverpackte Produkte, entwickeln besondere Verpackungsmaterialien, arbeiten an wiederverwendbaren Plastikverpackungen und suchen nach Optionen zum Nachfüllen für die Zukunft.

Vor einiger Zeit haben wir erfahren, dass trotz aller nationalen Recyclingprogramme in vielen Ländern nur etwa 9-12% der Kunststoffe recycelt werden. Das hat uns genervt und wir wussten, wir müssen etwas unternehmen.

Bei Lush besteht der Großteil der verwendeten Kunststoffverpackungen aus recyceltem und wiederverwendbarem Plastik und unser Rücknahmesystem für die schwarzen Pötte gibt es seit 2008. Schauen wir auf den unglaublich niedrigen weltweiten Durchschnitt des Kunststoffrecyclings, klingt unsere Rücklaufquote für Verpackungen mit ca. 14% für Deutschland recht positiv. Aber wir machen uns auch nichts vor: Diese Prozentsätze sind viel zu niedrig.

Plastik kann ein großartiges Material sein, …

… wenn es verantwortungsvoll eingesetzt und wiederverwendet wird: Es ist flexibel, einfach zu reinigen, leicht, langlebig und billig. Aber die Tatsache, dass etwa 90% der Plastikartikel aus Neuware hergestellt werden, ist einfach irrwitzig! Nicht das Plastik an sich ist das Problem, sondern die fortlaufende Produktion neuer Kunststoffe für die fossile Brennstoffe verwendet werden müssen. Außerdem verursacht der übermäßige Einsatz und das unverantwortliche Wegwerfen unserer polymeren Freund*innen eine katastrophale Umweltverschmutzung auf unserem Planeten.

Wir wissen auch, dass die derzeitigen Recyclingsortieranlagen schwarzen Kunststoff oft nicht "erkennen" können. Das bedeutet, dass er in der Müllverbrennung oder auf der Deponie landet, selbst wenn er perfekt recycelbar ist. Wir haben deshalb verschiedene Farben und Zusatzstoffe für unsere Verpackungen getestet.

Nach eingehender Beschäftigung mit der Recyclingindustrie mussten wir aber feststellen, dass ein großer Teil unseres Recyclings in Ländern landen könnte, die Abfallentsorgung suboptimal praktizieren. Und zwar egal ob und wie wir unser Kunststoffmaterial während des Produktionsprozesses verändern.

Warum schwarzer Kunststoff?

Durch die Wahl von schwarzem Recyclingkunststoff können wir ganz einfach 100% wiederaufbereitete Kunststoffe aus Haushalts- oder gewerblichen Abfällen als Rohmaterial verwenden. Das liegt daran, dass wir uns bei den Farben des verwendeten Rohstoffs nicht allzu viele Gedanken machen müssen und recycelten PP-Kunststoff aus vielen verschiedene Quellen in den Lush Pot Mix einbauen können. Optimal ist es sowieso, wenn wir so viele unserer Kunststoffverpackungen wie möglich in einen von uns kontrollierten Kreislauf bringen.

Das Ergebnis unserer Recherche war also einfach. So, jetzt gehen wir es an!

Sowohl im übertragenen als auch im wörtlichen Sinne – wir wollen noch mehr Verantwortung für unsere Plastikverpackungen übernehmen. Wir sorgen dafür, dass unsere Fläschchen, Pötte und Becher das neue Leben bekommen, das sie haben sollten. So gehen wir zu einem System über, bei dem Lush Kund*innen ihre Produkte in dem Wissen kaufen, dass sie die Verpackung "leasen" und sie einfach zurückgeben können, wenn sie das wunderbare Produkt aufgebraucht haben.

Damit bleibt die Verantwortung für die Abfallreduzierung und das Recycling der Ressourcen bei uns. Unsere Kund*innen müssen nur ihr Leergut in einem teilnehmenden Shop abgeben – wir kümmern uns um den Rest.

Dieses Projekt ist ein großer Schritt in unserer Mission, die Welt sauberer zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Wir setzen uns für die Botschaft "Verpackung als Dienstleistung" ein und unterstützen die globalen Entwicklungen der Kreislaufwirtschaft Schritt für Schritt, Markt für Markt.

Startseite - BRING IT BACK – Unser neues Recyclingprogramm ab März 2022 - DE

Copyright © 1995–2022 Lush Retail Ltd.