Vegane Kosmetik: Unser Guide für Gesichts- und Hautpflege

Vegan ist nicht nur eine Frage des Essens.

Wir sind schon seit unserer Gründung kompromisslos tierleidfrei und 95% Prozent unserer Produkte sind vegan. 

Kuhmilchfrei feiern wir seit 2017, eifrei seit 2019. 

Du merkst also, dass ein veganer Lebensstil nicht nur etwas mit Lebensmitteln zu tun hat. Check mal in deinem Badezimmer, welche vegane Kosmetik schon vorhanden ist und was sich mit uns noch easy veganisieren lässt.

Unser kleiner Leitfaden soll dir helfen, deine Morgenroutine vegan aufzusetzen. Klappt aber auch zu Mittag oder abends, wann immer du dir und dem Planeten etwas Gutes tun willst.

Reinigung – Gesicht zeigen

Womit beginnst du am besten deine Reise zu veganer Hautpflege? Ein guter Start wäre die Reinigung, sagen wir. Sie entfernt den Schmutz des Alltags oder das Make-up und hält die die Poren sauber. Und saubere Haut ist glückliche Haut.

Dazu empfehlen wir Ultraplant. Der sanfte Reinigungsbalsam besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen und reinigt effektiv und pflegend. Sein Bio Jojobaöl spendet Feuchtigkeit, Bio Agavennektar speichert sie in deiner Haut, während Candelillawachs alles entfernt, was du nicht im Gesicht brauchst.

Für ein frisches Hautgefühl ist ein Peeling 2–3 mal die Woche eine tolle Möglichkeit. Ein Gesichtspeeling sorgt für einen strahlenden Teint. Dafür lieben wir das vegane Aloe Bamboo, das mit goldenem Kristallzucker und Mandelmilch deine Haut strahlend schön hinterlässt. Bekommst du bei uns verpackungsfrei.

Gesichtsmaske auf – Stresslevel runter

Kann eine Routine ohne Gesichtsmaske überhaupt eine Verwöhnroutine sein? Wir sagen: never ever! Willst du also einen ebenmäßigen Teint und deine Gesichtshaut ein wenig hätscheln und tätscheln, greif zu einer veganen Maske um dein Hautbild in Balance zu halten. Genieße sie am besten nach der Reinigung und bei einem entspannenden Bad.

Nicht nur den Schüchtis unter uns empfehlen wir Don’t Look At Me. Tunesisches Neroliöl klärt, frischer Zitronensaft sorgt für das schöne Hautbild und Bio Seidentofu macht dir weiche Knie - ach nein, weiche Haut!

Alternativ ist die vegane Brush Strokes vielleicht etwas für dich. Diese Maske bringt deine Haut mit beruhigenden Rosen und streichelzartem Kokosblütennektar zum Strahlen. 

Haut straffen – Du gibst den Toner an

Ein Toner (auch Gesichtswasser genannt) entfernt die letzten Spuren eines Reinigers oder der Gesichtsmaske und sorgt dafür, dass sich die Poren zusammenziehen. Ergebnis: Deine Haut wird schön straff.

Sprüh zum Beispiel das Tea Tree Water auf ein Watte- oder Stoffpad oder direkt auf die Haut. Es erfrischt, wenn du es im Kühlschrank aufbewahrst, und wirkt antibakteriell. Desinfiziert also entzündete Hautsstellen und reduziert somit Pickelchen. Kein Wunder, dass es in Zeiten, in denen wir oft Masken tragen, bei unseren Kund*innen sehr beliebt ist. Und übrigens: Alle unsere Toner sind vegan.

Finale  –  Feuchtigkeit

Nach Reinigung, Peeling und Toner rundet die vegane Feuchtigkeitspflege eine Hautpflegeroutine ab. Ob intensive Pflege oder ein leichter Feuchtigkeitsschub – frag deine Haut, nach welcher veganen Gesichtscreme ihr gerade ist. Wie stellen dir mal vier unserer Lieblinge vor.

  • Celestial ist eine beruhigende Gesichtscreme, die mit leichtem Mandelöl und -milch genau dort Feuchtigkeit spendet, wo sie benötigt wird. Duftet wunderbar nach Vanille.
  • Willst du es intensiver? Dann versorgt dich Skin Drink mit regenerierender Avocado und Kakaobutter den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit. Im Sommer empfehlen wir dir die leichte Enzymion für mattierte Haut und den Glow.
  • Das verpackungsfreie Argan Gesichtsöl wirkt belebend und spendet Feuchtigkeit. 

Körperpflege – Geh aufs Ganze

Verwöhnende Pflege endet nicht im Gesicht. Sorge mit veganer Kosmetik auch für deinen ganzen Körper.

Baden mit der Kuh: Kunde Toby wünschte sich eine Magic Cow für die Wanne und wir lieferten euch allen die vegane Badebombe Toby's Magic Cow mit pflegendem Kokosmilchpulver und spaßiger Knisterbrause!

Nimm dein Karma beim Duschen in die Hand: Das Good Karma Duschgel reinigt mit mystischem Patchouli und heiterem Orangenöl. Und vielleicht auch deine Chakren.

Immer schön geschmeidig bleiben: Das gelingt uns am besten mit Eincremen und der Bodylotion Dream Cream. Sie verspricht Gelassenheit mit der besänftigenden Mischung aus Hafermilch und Lavendelöl. Wir halten diesen Allrounder für dich auch mit selbstkonservierender Formel bereit.

Wenn 95% unserer Produkte vegan sind, dann muss es ja mehr geben. Klar. 

Finde hier alle unsere veganen Produkte vom veganen Baden über das Duschen bis zu veganen Parfüms. Such dir etwas für deine vegane Kosmetik aus.

Startseite - Vegane Kosmetik: Unser Guide für Gesichts- und Hautpflege

Copyright © 1995–2022 Lush Retail Ltd.