🚛 Spare mit der Versand Flatrate: 12 Monate für nur 25€ - hol sie dir | Bestelle bis 3.6. und erhalte deine Geschenke rechtzeitig zum Vatertag 🚀

Spring zum Inhalt

Ist Flüssigseife besser als feste Seife?

Schnelle Antwort: Nein.

Längere Antwort: Wir stellen keine Flüssigseife her, weil sie keine Seife ist. Sie ist ein nicht alkalisches Flüssigwaschmittel, das konserviert werden muss, weil sonst Bakterien wachsen. Seife ist aber alkalisch. Nur das schmutzige Wasser um das Stück Seife herum nicht, wenn es nicht richtig abtropft. Flüssigseife wird in einer Plastikflasche geliefert, deren Verschluss nicht recycelt werden kann.

Die hauteigenen Bakterien beherrschen den Platz und die Nährstoffe und produzieren Verbindungen, die Eindringlinge abwehren. Mehr dazu von Lush Cosmetic Scientist und Produkterfinder Daniel Campbell: "Konservierungsmittel in flüssigen Handseifen zerstören die Mikroorganismen, die auf deiner Haut leben, egal ob sie freundlich oder unfreundlich sind. Hast du keine freundlichen Bakterien, die deine Haut schützen, ist sie anfälliger für fremde Eindringlinge und du bist anfällig für trockene, beschädigte oder kaputte Haut."

Die Seifen von Lush gehen noch einen Schritt weiter. Anstatt alle Bakterien zu eliminieren, auch die guten, helfen sie, das Gleichgewicht der Mikroflora auf deiner Haut zu erhalten. Das klingt doch viel freundlicher und ansprechender, oder? 

Seife oder Desinfektionsmittel?

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass antibakterielle Handwaschmittel oder Desinfektionsmittel Keime effektiver beseitigen als ein gutes Schrubben mit Seife und warmem Wasser. Eine Studie hat die Wirksamkeit von Seife und Wasser mit alkoholhaltigen Handdesinfektionsmitteln verglichen. Herauskam, dass Menschen, die Wasser und Seife verwenden, weniger Bakterien auf ihren Händen haben als diejenigen, die Handdesinfektionsmittel benützen. 

Lush Mitgründer Mark Constantine sagt: "Wir empfehlen das Händewaschen mit Wasser und Seife, weil Seife zwei Funktionen hat: Sie löst und wäscht Schmutz, Bakterien, Hefen, Pilze und Viren weg. Sie tötet Bakterien, aber keine Viren, und schafft vorübergehend eine feindliche alkalische Umgebung, in der weder Bakterien noch Viren einen lebensfähigen Nährboden finden. Der natürliche Säuregehalt des Körpers kehrt dann ebenso zurück wie die Millionen von nicht pathogenen Organismen, die auf der Haut gedeihen. Unsere Haut ist von Natur aus für weniger freundliche Bakterien eine sehr unfreundliche Oberfläche, die sich ständig abschält. Das passt dann ja auch.

Entdecke hier unsere Seifen, die Keime beseitigen und gleichzeitig deine Haut pflegen.

Startseite - Ist Flüssigseife besser als feste Seife?